Das Sonnenenergiehaus



Unabhängig und sorgenfrei

Ganzheitlich und nachhaltig, so ist das Sonnenenergiehaus konzipiert. Eine Energieversorgung,
die völlig auf der Kraft der Sonne basiert. Solarthermie und Photovoltaik sichern Wärme
und Strom. Im Idealfall funktioniert dies komplett ohne den Zukauf weiterer Energie. Versorgen Sie
sich selbst, die Ressource - Sonne - ist für jeden frei zugänglich.


Was ist das genau - Sonnenenergie?

Zum einen nutzt man die Wärme der Sonne. Dies nennt man Solarthermie.
Mit speziellen Röhrenkollektoren lässt sich die Wärme bündeln,aufnehmen und schließlich direkt
im Haushalt nutzen.
Im Weiteren nutzt man die Strahlung der Sonne um Strom zu produzieren. Dabei wird aus der
direkten Sonneneinstrahlung in einem chemischen Prozess elektrischer Strom hergestellt. Dies wird
Photovoltaik genannt.

Kostenbetrachtung über einen Lebenszyklus von 20 Jahren
Instandhaltung, Wärme, Strom und Investition

Wer sich ein Sonnenergiehaus zulegt, der finaziert im Prinzip lediglich die Anlagentechnik. Ist die
Tilgung abgeschlossen, dann werden Sie von der Sonne kostenlos mit Wärme und Strom versorgt.
Es entstehen keine Energiekosten mehr, nur die Kosten für Instandhaltung und Versicherung
bleiben.

Dazu ein Beispiel:
Die Kosten verschiedener Modernisierungsmaßnahmen hin zum Sonnenenergiehaus.
Ein Wohnhaus mit 150 Quadratmetern, gebaut nach EnEV 2009, 4 Personen, bei durchschnittlicher
Steigerung des Energiepreises um 5%. Die Investitionskosten sind grau unterlegt, die
Instandhaltungskosten farbig.


Was genau haben Sie denn davon?
Wer sich jetzt dafür entscheidet sein Haus zum Sonnenenergiehaus umzubauen, der ist zum einen
unabhängig von den Entwicklungen an den Energiemärkten und töätigt zum aneren eine
sichere Investition in die Zukunft. Es entstehen keine Kosten mehr für Gas, Öl oder Pellets und
das Gebäude erfüllt schon heute die Standards, welche bei Nichteinhaltung ab 2021 zu einer
Wertminderung führen. So können Sie unbesorgt und voller Zuversicht in eine sichere Zukunft
schauen. Auch die Gebäuderichtlinie „Gesamtenergieeffizienz“ der europäischen Union ist bereits
erfüllt.

So wird Ihre Investition eine sichere und kostengünstige Vorsorge für die Zukunft
Zuschüsse und Einspeisevergütungen gibts es unter anderem hier:
- Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BafA)
- Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)
Im regionalen Bereich finden Sie stets weitere attraktive Fördermittel, unter anderem auch
interessante Einspeisevergütungen für Photovoltaikstrom.